Highfield
Passion
GCP
Die Toten Hosen
Impuls Festival
Kanupark
Navigation
Kopfzeile
www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany
share Twitter share Facebook share email

: Kultur :: Kunstszene trifft Kunstfreund :
Vor dem Start zu Halles erster Messe für zeitgenössische Kunst...

Text: Eike Käubler

Ein Gespräch mit "HAL Art" Veranstalter Ulf Herden.

Abstand
Herr Herden, in Halle hat sich ja seit einigen Jahren der Grafikmarkt inklusive Kunstauktion etabliert. Wozu braucht es da noch eine neue Kunstmesse?

Die Betriebsgesellschaft der Händel-Halle hat im Jahr 2014 den verwaisten halleschen Grafikmarkt übernommen. Ein erster Schritt, um die Idee einer Kunstmesse in Halle umzusetzen. Drei Jahre gingen ins Land, um über die Erweiterung des Angebotes des Grafikmarktes mit Kunstverkaufsausstellungen und die zielorientierte Vernetzung mit wichtigen Protagonisten der halleschen Kunstszene, das Projekt Kunstmesse zu entwickeln.

Wichtig war uns, dass eine Stadt, die über seine Kunsthochschule und deren Absolventen, die Entwicklung der Bildenden Kunst wesentlich mitbestimmt, auch ein Standort für eine umfangreiche Präsentation bildender Kunst besitzen muss. Da die Stadt Halle über keine Kunsthalle verfügt, die permanent auch zeitgenössische Kunst präsentiert, ist zumindest eine zweitägige Kunstmesse eine dringend benötigte Einrichtung für das Aufeinandertreffen von Kunstszene und Kunstfreund.

Teilnehmen kann nicht jeder. Die Künstler mussten sich bewerben. Wie fiel die Resonanz aus?

Wir haben mit unseren Partnern, dem BBK Sachsen-Anhalt, der Künstlergruppe kunstrichtungtrotha und dem Halleschen Kunstverein großen Wert auf die Entwicklung und eine breite Streuung der Ausschreibung zur Kunstmesse gelegt. Das Resultat waren über 150 Bewerbungen aus ganz Deutschland. Damit hatte unsere Fachjury die Möglichkeit zu einer qualifizierten Auswahl der Aussteller. 102 Aussteller haben die Zustimmung der Jury gefunden, wurden eingeladen und werden sich auf der Messe vorstellen.

Die HAL ART ist sicher nicht einfach nur eine temporäre Galerie zum Kunstschauen. Welches Publikum darf sich angesprochen fühlen und worauf darf es sich konkret einstellen?

Die Messe wird eine sehr spannende Begegnung mit Kunst darstellen. Ich würde dem Publikum raten, mit einer großen Offenheit den Weg zur HAL ART anzutreten und ganz intensiv die Möglichkeit zu nutzen, mit den Künstlern selbst ins Gespräch zu kommen.

Es ist also ratsam, ein wenig „Kleingeld" einstecken zu haben?

Natürlich, Kunst zu erwerben, ist ja immer mit einer Geldausgabe verbunden. Auf der Kunstmesse wird es ganz vielfältige Möglichkeiten geben, Kunst zu kaufen. Für alle, die diesen Wunsch in die Realität umsetzen möchten, aber nur mit dem Wochenend-Kleingeld den Besuch der Kunstmesse antreten, haben wir mit einem mobilen Geldautomaten eine Möglichkeit gefunden, auch vor Ort entstehende Wünsche zu realisieren. Eines unserer Serviceangebote für unsere Besucher.


Kunstmesse HAL ART, 4. und 5. November, Händel-Halle, www.halart.de


Abstand
Abstand
Published by 17 Published by     Filed in 81 Filed in Kultur
Abstand
blog comments powered by Disqus

Das aktuelle Heft

pic
E-PAPER
Bitte aufs Cover klicken!
Abstand

Mediadaten

pic


Printmediadaten finden 

Sie hier 

Abstand

Reise 2017

Abstand

Aktuelles Wetter in Halle

Abstand

Location-Suche

Suche Deine Location aus einer Vielzahl an Möglichkeiten:


Abstand