Highfield
Leipzig zeigt Courage
Navigation
Kopfzeile
www.aiyoota.com eCommerce Online-Shop ShopSoftware CMS Content-Management-System WDPX-Frank Wollweber, 38855 Wernigerode, Germany www.holz-haus.de
top

Hin zur Moderne

Pünktlich nach der Umbau- und Renovierungspause des Kunstmuseums geht die Moritzburg im März wieder in die Vollen. Neben der Präsentation der Prämierten des Gustav-Weidanz-Preises, Lisa Seebach, ab dem 3. März steht mit der Zusammenarbeit mit dem Archäologischen Museum und Instituts für Kunstgeschichte der MLU der erste Beitrag zum Winckelmann-Jahr – 250. Todestag des gebürtigen Stendalers – in Halle ins Haus

Ab 17. März wird in der Stadtburg, ausgehend von Winckelmanns historischen Verdiensten, die künstlerische Auseinandersetzung mit der Antike vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart verfolgt. Zunächst wird auf Winckelmann selbst rekurriert, auf seine epochalen Beschreibungen antiker Skulpturen, die Entstehung von Abguss-Sammlungen sowie das Bildungserlebnis von Künstlern, die nach Italien fuhren. 


mehr   share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Sittes Meisterschüler

Neue Schau in der Kunsthalle

Willi Sitte gehört noch immer zu den umstrittensten Künstlern der ehemaligen DDR. Lange nach der Wende scheint es vielen noch immer schwerzufallen, das Werk Sittes (Abb.: „Südafrikanische Passion", Öl auf Hartfaser, 1988) und seine politische Aktivität in seiner Komplexität zu sehen. Seit der Absage der Ausstellung in Nürnberg 2001 gab es kaum mehr eine Auseinandersetzung mit dieser außergewöhnlichen Persönlichkeit. 


mehr   share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Im Auftrag des Herrn unterwegs

Jahresausstellung in den Franckeschen Stiftungen

Es ist das neue große Thema bei Franckes: Im 18. Jahrhundert veränderte sich das Reisen, schnellere Fortbewegungsmittel, eine Verbesserung der Infrastruktur machten die Menschen mobiler. So auch die Pietisten in Halle, zudem reisten sie im Auftrag Gottes, um Fürsprecher zu gewinnen, Wissen zu erwerben, auszutauschen, fürs Waisenhaus zu werben. 


mehr   share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Epochal

„Ideale" heißt die neue große Schau in der Moritzburg in Halle: Moderne Kunst seit Winckelmann und seiner Rezeption der Antike wird seit dem 18. März und noch bis zum bis 10. Juni gezeigt. Die Kooperation zwischen Halles Universität und dem Kunstmuseum ist eine der zentralen Aktionen des Landes zu den Winckelmann-Jubiläen 2017/2018

Sie verfolgt, ausgehend von Johann Joachim Winckelmanns (1717–1768) historischen Verdiensten, die künstlerische Auseinandersetzung mit der Antike vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Zunächst wird auf Winckelmann selbst rekurriert, auf seine epochalen Beschreibungen antiker Skulpturen, auf das Bildungserlebnis von Künstlern, die nach Italien fuhren. Zentrales Moment ist die Wiedergewinnung der Antike, die sich in der Weimarer Klassik kunsttheoretisch und literarisch ausdrückte. 


mehr   share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

„Geradezu atemberaubend“

Die Wucht des Klimas als 'treibende Kraft der Evolution' – seit jeher sind die Sonderschauen, von der furiosen Dauerausstellung einmal abgesehen, im Landesmuseum für Vorgeschichte ein Hingucker weit über die Grenzen der Republik hinaus. Als die Heimat der in aller Welt berühmten Himmelsscheibe, die mittlerweile zum Weltdokumentenerbe zählt, ist das Haus in der Richard-Wagner-Straße ein Aushängeschild für die Museumskultur Halles geworden.

Auch mit der neuen Sonderausstellung wird das Landesmuseum seinem guten Ruf mehr als gerecht – geradezu atemberaubend ist die Fülle, die Weitgereistheit und teilweise Exotik der gezeigten Objekte. Dabei sind das oft Funde, die unmittelbar mit der Gegend zu tun haben, die wir heute Mitteldeutschland nennen. Der Wechsel von Kalt- und Warmzeiten im Gefüge der aller 40.000 Jahre etwa zyklisch auftretenden großen Klimaänderungen zeigt sich dabei als Motor für die Entstehung neuer Tierarten, sie wirkt sich letztlich auch auf die Entwicklung der frühen Primaten- und letztlich Menschenformen aus.


mehr   share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Hallo, Moderne Eins!

Über den komplett umgestalteten Dauerausstellungsbereich im Kunstmuseum Moritzburg

Die Sammlungen zur Kunst der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts präsentiert sich jetzt in einer etwas Neues wagenden Zusammenstellung. Die neue Dauerausstellung, die Werke aus vier Teilsammlungen des Museums berücksichtigt, ist in drei Bereiche gegliedert: Kunst 1900–1918 mit dem Fokus auf Expressionismus, Kunst 1919–1933 mit den Schwerpunkten Neue Sachlichkeit/Ab-straktion, Kunst 1933–1945. Anhand dieser Abschnitte wird die Geschichte der Kunst der Moderne entlang der Museums- und Sammlungsgeschichte erzählt.


mehr   share Twitter share Facebook share email Comments Kommentare (0)   

Das aktuelle Heft

pic
E-PAPER
Bitte aufs Cover klicken!
Abstand

Mediadaten

pic


Printmediadaten finden 

Sie hier 

Abstand

Reise 2017

Abstand

Aktuelles Wetter in Halle

Abstand

Location-Suche

Suche Deine Location aus einer Vielzahl an Möglichkeiten:


Abstand